Mario Schubert


aus Hohenstein-Ernstthal

Mario Schubert stammt aus einer Stadt, die eher für Indianer bekannt ist, als für clevere Detektive und sinistre Schurken – Hohenstein-Ernstthal. Dort lebt er mit seiner Frau und zwei Söhnen. Nach einem Lehramtsstudium sattelte er um auf Fremdsprachenkorrespondent.
Beruflich fühlt er sich seit mehr als einem Jahrzehnt dem Kulturbetrieb verbunden. Er ist Einrichtungsleiter eines Ausstellungs- und Veranstaltungshauses in Lichtenstein.
Literarisch betrat der 1970 geborene Sachse zunächst mit humorvollen Märchenadaptionen Neuland. Seit geraumer Zeit entspringen jedoch auch regelmäßig Kriminalfälle mit Regionalbezug zu seiner sächsischen Heimat seiner Feder.

Anthologiebeiträge von Mario Schubert