Giftsumach

{{ brizy_dc_image_alt uid='wp-925575f4f54b93cfaabccfd41421a528' }}
Giftsumach
Toxicodendron pubescens Mill.
Kurzgeschichte: Schwarze Schmetterlinge

Einstufung 

giftig

Giftige Teile

alle Pflanzenteile

Wirkstoffe

Urushiol

Folgen einer Vergiftung 

Erbrechen, Entzündung des Magen-Darm-Traktes, Koliken, Blutharnen und heftig neurologische Symptome. Der Eichenblättrige Giftsumach (Toxicodendron pubescens Mill., auch Giftefeu genannt, mit den Synonymen: Rhus toxicodendron L., Rhus toxicodendron var. quercifolium Michx., Toxicodendron quercifolium (Michx.) Greene, Toxicodendron toxicarium (Salisb.) Gillis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Toxicodendron in der Familie der Sumachgewächse (Anacardiaceae). Sie stammt aus Nordamerika. Ein Pflanzeninhaltsstoff ist Urushiol, das bei Berührung der Pflanze in den allermeisten Fällen einen juckenden Ausschlag verursacht.

Anthologie • Giftmorde 2

Kartoniertes Buch

1. Auflage 2018, 254 Seiten

Preis Buch € 13,00 [D]

ISBN 978-3-94673-426-0

Über den Autor der Kurzgeschichte

Frank Kreisler wurde 1962 in Rostock geboren. Im Jahr 1985 zog er dann nach Leipzig. Sein Berufsleben zeichnet sich durch Vielseitigkeit aus. Er arbeitete als Hafenarbeiter, aber auch als Bibliothekar. Nach einem Studium am Literaturinstitut Leipzig ist Frank Kreisler seit 1995 freiberuflich tätig…