Norbert Weis

Norbert Weis

Norbert Weis kam am Mittelrhein zur Welt und hat dort seine frühen Jugendjahre verbracht. Nach einer Ausbildung zum Agraringenieur lebte er lange Jahre in Südostasien, wo er im Pflanzenschutz-Sektor tätig war. Nach einigen Ver-öffentlichungen in überregionalen Zeitungen, erschien Weis’ erstes Buch, dessen Schauplatz seine Heimatregion, der Rheingau, ist. Weitere Publikationen folgten in den Bereichen Sachbuch und Belletristik. Über Jahrzehnte hinweg war Norbert Weis Bürger der Stadt Frankfurt am Main. Heute lebt er in der Eifel, wo er, wie er sagt, nicht am Schreibtisch, sondern bei Wanderungen durchs Rotwein getränkte Ahrtal Inspirationen zu seinen literarischen Arbeiten bekommt.


Norbert Weis
Teufelsjünger

„OHerr, der Du in den Tiefen wohnst, gepriesen sei dein Name.“ Innerhalb weniger Tage ereignen sich in Frankfurt am Main zwei Morde, die ihrer perfiden Grausamkeit wegen über die lokalen Medien hinaus für Schlagzeilen sorgen. Ein Wissenschaftler des Naturmuseums wurde brutal hingerichtet und seine Leiche, mit einem Pentagramm versehen, in einem der Ausstellungsräume auf widerliche Weise in Szene gesetzt. Bald darauf ereignet sich im Stadtgebiet ein weiterer und ähnlich inszenierter Mord. Sind hier Satanisten am Werk? Die Kommissarin Anke Steinbach hat alle Hände voll zu tun, die grausamen Verbrechen aufzuklären. Die Buchmesse steht kurz bevor und das Teufelswerk scheint unter den Augen einer internationalen Öffentlichkeit noch immer in vollem Gang.