Peter Pachel

Peter Pachel

Peter Pachel lebt seit über 30 Jahren mit seinem Partner in Köln und ist ein begnadeter Koch, der sich gerne von der ägäischen Küche inspirieren lässt. 1981 reiste er zum ersten Mal auf die griechischen Inseln und war von Anfang an begeistert von dem Land und seinen Menschen. Von Paros aus hat er über die Jahre viele weitere Inseln der Kykladen besucht, die in seiner neuen Ägäis-Reihe neben Paros als Kulisse dienen.


Peter Pachel
Brennender Sommer

Für Filippos Panos, den neuen Polizeichef von Paros, beginnt der Dienst mit dem Fund einer Leiche. Der Tote gehörte zu einer Gruppe von Freunden, die auf der Insel gemeinsam ihre 30-jährige Freundschaft feiern wollten.
Erste Ermittlungen deuten auf einen Unfall hin, bis ein zweites Opfer die Clique in Angst und Schrecken versetzt. Misstrauen, Neid und verdrängte Gefühle brechen auf, während eine Spur in jenen unbeschwerten Sommer im Jahre 1988 führt.


Peter Pachel
Maroulas Geheimnis

Die griechische Insel Paros ist ein beschaulicher Ort, um Urlaub zu machen, und so trifft sich dort jedes Jahr aufs Neue eine eingeschworene Gemeinschaft, die bestens vertraut ist mit der Insel, ihren Einwohnern und Eigenheiten. Doch in diesem Sommer wird die Idylle im geruhsamen Inselstädtchen Naoussa zerstört: Der allseits und besonders bei den Frauen beliebte Kellner des Café Aliportas wird erhängt aufgefunden. Als dann auch noch Katharina Waldmann, die deutsch-griechische Chefin der Mordkommission Athen, zur Amtshilfe auf die Insel gerufen wird, ist jedem klar, dass ein Mord aufgeklärt werden soll.


Peter Pachel
Griechisches Gift

Hellblau leuchtet der Himmel über Paros. Katharina Waldmann bereitet sich auf das Osterfest vor. Auch einige Touristen verbringen bereits die Feiertage auf den Kykladen, so wie Marlene Winter, die sogar ein Grundstück auf der Nachbarinsel Amorgos erwerben will. Ein Treffen mit Makler Frank Felten soll die letzten Einzelheiten abklären. Doch das Abendessen in der traditionellen Taverne im Hafen von Naoussa verläuft tödlich für den Mitarbeiter der Immobilienfirma Dreamroom GmbH. Ein schrecklicher Verdacht kommt auf. Hat hier jemand nachgeholfen und wenn ja, wer hat es auf den unsympathischen deutschen Makler abgesehen?