Schneeball

{{ brizy_dc_image_alt uid='wp-8e96209739be078782afe3e9e683860a' }}
Schneeball
Viburnum
Kurzgeschichte: Todeskuss

Einstufung 

gring giftig

Giftige Teile

unreife Beeren, Blätter und Rinde

Wirkstoffe

Glycoside und Viburnin

Folgen einer Vergiftung 

Herzrhythmusstörungen und Atemnot. Die Pflanzengattung Schneeball (Viburnum) gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae) und umfasst je nach Auffassung 100 bis 200 Arten. Sorten einiger Arten und Hybriden werden als Zierpflanzen in Parkanlagen und Gärten verwendet. Wir unterscheiden 2 wildwachsende Arten, nämlich einerseits den Gemeinen Schneeball (Viburnum opulus) und den Wolligen Schneeball (Viburnum lantana). Am besten kann man die beiden Arten anhand ihrer Blätter unterscheiden. Während der Gemeine Schneeball 3 – 5fach gelappte (ahornähnliche) Blätter trägt, sind die des Wolligen Schneeballs eiförmig, ungeteilt und filzig behaart, siehe Bild. Beide Arten tragen ihre weißen Blüten in Dolden, sie haben 5 Blütenblätter und erscheinen von Mai – Juni. Die Früchte sind bei beiden Arten zuerst rot, verfärben sich aber dann beim Wolligen Schneeball schwarz. Einige ausländische Arten, sie stammen überwiegend aus China, Korea und Nordamerika wachsen bei uns als Ziersträucher. Die Pflanzen werden 1 – 4 m hoch. Schneeball enthält in den unreifen Beeren, den Blättern und in der Rinde giftig wirkende Glycoside und Viburnin. Die unreifen Beeren stellen für Kinder eine gewisse Gefahr dar; es ist allerdings nicht mehr als Erbrechen und Durchfall zu erwarten. Im reifen Zustand sind sie ungiftig. Bei der Aufnahme von Blättern und Rinde kann es zu Entzündungen von Magen und Darm, verbunden mit Durchfällen kommen. Auch blutiger Urin wurde beobachtet. Nach der Aufnahme großer Mengen können auch Herzrhythmusstörungen und Atemnot eintreten, auch Todesfälle sind bekannt geworden.

Anthologie • Giftmorde 4

Kartoniertes Buch

1. Auflage 2019, 248 Seiten

Preis Buch € 13,00 [D]

ISBN 978-3-94673-417-8

Über den Autor der Kurzgeschichte

Bernd Köstering wurde 1954 in Weimar/Thüringen geboren und lebt heute in Offenbach am Main. Er ist verheiratet, hat zwei Töchter und drei Enkelkinder. Seine Romane und Kurzgeschichten zeigen ein feines Gespür für die Beweggründe der handelnden Menschen…