Tränendes Herz

{{ brizy_dc_image_alt uid='wp-b98a27a4145a4557e3bac90809a7c2e5' }}
Tränendes Herz
Lamprocapnos sectabilis
Kurzgeschichte: Paso Doble

Einstufung 

sehr giftig

Giftige Teile

Wurzeln, aber auch in Blättern, Blüten und Stängeln

Wirkstoffe

Alkaloide

Folgen einer Vergiftung 

Anfangs Schmerzen im Mund, später dann Übelkeit, Erbrechen, Magenkrämpfe, Durchfall bis hin zu Atemnot. Das Tränende Herz (Lamprocapnos spectabilis), auch Zweifarbige Herzblume, Herzerlstock, Flammendes Herz oder Marienherz genannt, ist die einzige Art der Gattung Lamprocapnos Endl. der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae) und eine beliebte Zierpflanze. Das Tränende Herz, eine aufgrund ihrer auffälligen Blüten sehr beliebten Zierpflanze, gehört zur Familie der Mohngewächse (Papaveraceae) und ist wie viele ihrer Verwandten giftig. Gefährdet sind vor allem kleine Kinder und Haustiere, die aus lauter Neugier gern einmal von dem hübschen Gewächs naschen wollen. Tödliche Vergiftungen sind in der Regel jedoch nicht zu erwarten. Grundsätzlich sind alle Teile des Tränenden Herzens giftig, wobei sich die stark giftigen hauptsächlich unter der Erde befinden. Vor allem die Wurzeln enthalten verschiedene Alkaloide, wovon vor allem das Isochinolinalkaloid Protopin als Giftstoff wirksam ist. Derselbe Stoff kommt auch in anderen, zum Teil hoch giftigen, Mohngewächsen wie beispielsweise Schöllkraut (Chelidonium majus), dem Kalifornischen Mohn (Eschscholzia californica) oder dem Weißen Federmohn (Macleaya cordata) vor. In der Heilkunde findet das Tränende Herz auch traditionell keinerlei Anwendung. Je nachdem, welche Pflanzenteile in welchen Mengen verspeist wurden, sind leichtere Vergiftungserscheinungen wie beispielsweise ein Brennen im Mund sowie Magen- und Darmbeschwerden zu erwarten. Letztere können auch mit Erbrechen und Durchfall einhergehen. Bei einer stärkeren Vergiftung sind Lähmungserscheinungen möglich. Auch eine tödliche Vergiftung aufgrund von Kreislaufversagen kann nicht ausgeschlossen werden.

Anthologie • Giftmorde 4

Kartoniertes Buch

1. Auflage 2019, 248 Seiten

Preis Buch € 13,00 [D]

ISBN 978-3-94673-417-8

Über den Autor der Kurzgeschichte

Lészló I. Kish studierte Deutsch, Englisch, Kunstgeschichte und Schauspiel in Basel und Zürich. Seit 1981 arbeitet er als Schauspieler für Bühne, TV und Film (u.a. Die zweite Heimat, Dune). Einem breiteren Publikum wurde er bekannt als Tatort-Kommissar Philipp von Burg…