Uwe Wittenfeld

Uwe Wittenfeld

uwe_wittenfeld_edition_krimi_300x300

Der Autor erblickte im äußersten Zipfel Ostwestfalens das Licht der Welt. Nach dem Abitur floh er tief in den Westen, wo damals noch die Sonne verstaubte, um an der Ruhr-Universität Bochum Elektrotechnik und an der Ev. FH Bochum Sozialpädagogik zu studieren. Bis zur Jahrtausendwende war er Teilhaber eines Ingenieurbüros. Anschließend arbeitete er als Studienrat an einem technischen Berufskolleg. Seit 2014 sind drei Kriminalromane („Mauerzwillinge“, „Ruhrzaster“ und „Ruhrspione“) sowie ein Kurzgeschichtenband zusammen mit Martina Arnold („Winnetou und die Frau in Weiß“) erschienen. Der Autor ist Mitglied im Syndikat.


sturm_maerchemorde_cover_150dpi_rgb

Andreas M. Sturm (Hrsg.)

Märchenmorde

Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute. So enden fast alle Märchen. Über Hunderte von Jahren hinweg wurden aus realen Begebenheiten kindgerechte Erzählungen. Dass Märchen blutrünstig sein können, ist bekannt. Aber wussten Sie, dass Schneewittchen in Wahrheit eine Psychopatin war und Rotkäppchen anschaffen ging? Märchen und Wahrheit passt das zusammen? 


sturm_sachsenmorde_3_cover_150dpi_rgb

Andreas M. Sturm (Hrsg.)

Sachsenmorde 3

Möchten Sie Sachsen einmal ganz anders kennenlernen? Sich auf eine Reise zur dunklen Seite des Freistaats begeben? Dann ist der 3. Band der Sachsenmorde genau das Richtige für Sie. In 13 Krimis weht ein mörderischer Wind durch das Bundesland, wenn die beteiligten Autorinnen und Autoren tödliche Psychopathinnen, finstere Rächer und anderes lichtscheues Gesindel ihr Unwesen treiben lassen. Kein Landkreis, keine der drei kreisfreien Städte wird ausgespart, wenn Verbrecher blutige Taten in den blühenden Landschaften verüben.