Wüstenrose

{{ brizy_dc_image_alt uid='wp-89bf25b98305c486d665d41e9546c30b' }}
Wüstenrose
Adenium obesum
Kurzgeschichte: Schön tot

Einstufung 

sehr giftig

Giftige Teile

alle Pflanzenteile

Wirkstoffe

Cardenolide und Honghelin

Folgen einer Vergiftung 

Übelkeit, Erbrechen, Herz- und Kreislaufstörungen. In seiner Heimat ein bis zu 5 Meter großer, sukkulenter Strauch mit einer bis zu 2 Meter dicken Stammbasis. Die ledrigen Blätter sind verkehrt eiförmig bis linealisch. Die fünfzipfeligen Blüten von tiefroter, rotweißer oder auch reinweißer Farbe erscheinen bei uns bevorzugt in den Herbstmonaten oder im Winter. Die Wüstenrose hat einen fleischigen Stamm und kurze fleischige Äste. Die 3 – 10 cm langen Blätter stehen wechselständig und haben eine verkehrteiförmige Form. Die großen Blüten sind rosa und stehen in Trugdolden. Blütezeit ist April – September. Die Pflanze stammt aus Ostafrika und wird bei uns als Zimmerpflanze gehalten.

Anthologie • Giftmorde 2

Kartoniertes Buch

1. Auflage 2018, 254 Seiten

Preis Buch € 13,00 [D]

ISBN 978-3-94673-426-0

Über die Autorin der Kurzgeschichte

Traude Engelmann. Leipzigerin von Geburt und aus Zuneigung. Nachkriegskindheit in der Ostvorstadt. Studium der Pädagogik und Journalistik. Redakteurin der Leipziger Volkszeitung und mehrerer im Leipziger Fachbuchverlag beheimateter Fachzeitschriften, darunter des Börsenblattes für den Deutschen Buchhandel…